Robin SanderKann schnell überzeugen

Motion Graphics lautet das Rezept für Robin Sanders Filme. Dabei trifft Grafikdesign auf Bewegung. Und das passt perfekt: Der Mediendesigner war schließlich halber Tennisprofi – hatte also schon immer ein Faible für Tempo und Antizipation. Filmisch haucht er Produkten, Kunden und Unternehmen Leben ein. Animiert sie in zwei Dimensionen oder verpasst ihnen in 3D auch noch räumliche Tiefe.

Das Gestalten hat Robin Sander zuerst am Washington College studiert und dann an der Hochschule Mainz perfektioniert. Mit weitem Horizont, klarem Fokus – und voller Konzentration auf den nächsten Schritt, oder vielmehr: Schnitt.